Kühl wird zu Qivive

à propos

Köln, 3. Juni 2020

Die Kühl Rechtsanwalts-GmbH, Gründungspartner von Epp & Kühl firmiert ab dem 3. Juni 2020 unter „Qivive“. Die Dachmarke Epp & Kühl wurde aufgegeben, die Kanzleien Qivive und Epp bleiben aber meilleurs amis.

Die deutsch-französische Rechtsanwaltskanzlei Epp & Kühl wurde im Jahr 2001 als Verbund der beiden wirtschaftlich unabhängigen Kanzleien Epp Rechtsanwalts-GmbH und Kühl Rechtsanwalts-GmbH gegründet. Mit knapp 40 Avocats und Rechtsanwälten und 6 Standorten in Deutschland und Frankreich ist Epp & Kühl führend in der Beratung deutscher Mandanten in allen Fragen des französischen Wirtschaftsrechts.

Die Kanzlei Epp Rechtsanwalts-GmbH firmiert nun unter „Epp“, die Kühl Rechtsanwalts-GmbH unter „Qivive“. Beide Kanzleien bleiben freundschaftlich verbunden und werden auch in Zukunft an größeren Projekten standortübergreifend zusammenarbeiten.

„Die Umfirmierung in Qivive und die Konzentration auf die Standorte Köln, Paris und Lyon wird uns helfen, uns noch klarer im Markt zu positionieren“, sagt Gründungspartner Dr. Christophe Kühl. Qivive plant nun den Ausbau des Standorts Paris, unter anderem dessen Schiedspraxis mit Edith Aupetit und Dr. Christiane Lenz.

An den bestehenden Mandatsbeziehungen der Kühl Rechtsanwalts-GmbH ändert sich durch den Relaunch nichts, da es sich lediglich um eine Umfirmierung handelt und das Team von über 20 Anwälten um die Partner Dr. Christophe Kühl (Corporate), Emilie Wider (Arbeitsrecht) und Gordian Deger (Vertragsrecht und Litigation) unverändert bleibt.

Suchformular

Telefon
E-Mail
Qivive Avocats & Rechtsanwälte Deutsch-französische Rechtsanwaltskanzlei hat 4,85 von 5 Sternen 157 Bewertungen auf ProvenExpert.com