Qivive gewinnt erfahrene Arbeitsrechtlerin für den Standort Paris

à propos

Mit Julie Spinola baut Qivive seine Arbeitsrechtspraxis in Paris weiter aus und ist für französische Tochtergesellschaften nun noch besser erreichbar.

Zum 1. Juni 2020 hat Qivive Julie Spinola für den Ausbau im Arbeitsrecht am Standort Paris gewonnen. Julie kommt von der Kanzlei Soffal, wo sie seit 2012 als Avocate au Barreau de Paris im französischen Arbeitsrecht tätig war und damit über eine hervorragende Expertise in allen Fragen des französischen Individual- und Kollektivarbeitsrechts verfügt. Julie Spinola hat ein Doppelstudium des deutschen und französischen Rechts absolviert, ist dreisprachig und die erste unserer Kolleginnen, die gleich über drei Staatsbürgerschaften verfügt (deutsch, französisch, portugiesisch).

Managing Partner Dr. Christophe Kühl: „Wir freuen uns sehr, dass Julie unser Team in Paris verstärken wird. Unser Ziel ist es, kurzfristig alle wichtigen Beratungsbereiche (Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Corporate und Litigation) vor Ort in Paris abrufbar zu haben, um die französischen Tochtergesellschaften unserer Mandanten noch schneller und einfacherer unterstützen zu können. Die Einstellung von Julie Spinola ist für uns damit von erheblicher strategischer Bedeutung, da der Beratungsbedarf gerade im französischen Arbeitsrecht sehr hoch ist.

Suchformular

Telefon
Qivive Avocats & Rechtsanwälte Deutsch-französische Rechtsanwaltskanzlei hat 4,85 von 5 Sternen 133 Bewertungen auf ProvenExpert.com