Direkt zum Inhalt

Qivive und der Kölner Kanzleimarkt

Von Studium über Referendariat bis Berufseinstieg: Mit seiner Marke azur informiert der JUVE Verlag junge angehende Jurist:innen auf vielfältige Weise über relevante Karrierethemen. 

 

Im neuen Karrieremagazin lag der Fokus diesmal auf dem Kölner Kanzleimarkt. Mit Großkanzleien kann die Stadt zwar nicht aufwarten, dennoch ist sie bei Berufseinsteiger:innen sehr beliebt : Also was macht den Standort so attraktiv?

In der aktuellen 100 % Frauen Spezialausgabe hat die Redaktion dazu unter anderem mit unserer Kollegin Emilie Wider gesprochen.

Durch die direkte Zugverbindung zwischen Köln und Paris sind wir sehr gut an unser Büro dort angebunden. Außerdem gibt es hier eine große französische Community und Angebote wie bilinguale Kitas oder Schulen.

azur JUVE Karriere01/23

Durch die direkte Zugverbindung zwischen Köln und Paris sind wir sehr gut an unser Büro dort angebunden. Außerdem gibt es hier eine große französische Community und Angebote wie bilinguale Kitas oder Schulen.

azur JUVE Karriere01/23

Köln bietet gute Rahmenbedingungen

Qivive ist als eine der wenigen Kanzleien in Deutschland auf die Beratung im deutsch-französischen Wirtschaftsrecht spezialisiert, und beschäftigt ausschließlich Anwält:innen und Jurist:innen mit einem deutsch-französischen Hintergrund.

Da kommt der Kanzlei neben den logistischen noch ein weiterer kölnspezifischer Faktor besonders gelegen: Durch den deutsch-französische Studiengang Rechtswissenschaften (DFM) der Kölner Universität und der Pariser Sorbonne sind viele Talente mit passendem Profil bereits vor Ort.

Kombiniert mit einer guten Work-Life-Balance führt das dazu, dass Qivive als Arbeitgeberin beliebt ist: "Wir bekommen sehr viele Bewerbungen für unsere Praktikums- und Referendariatsplätze und können die Leute danach regelmäßig als Berufseinsteiger gewinnen."

azur JUVE Karriere

Weitere Einblicke

Hidden Champion!

Mit 95 % Mitarbeiter:innenzufriedenheit an der Spitze

aperçu

Qivive und der Kölner Kanzleimarkt

aperçu

2 Tage-Woche & 1 Monat woanders

Zur Rückkehr aus dem Homeoffice setzt die deutsch-französische Kanzlei Qivive auf maximale Flexibilität und bittet ihre Mitarbeiter*Innen an nur zwei Tagen pro Woche ins Büro. Zudem ist bis zu einem Monat im Jahr die Arbeit an einem anderen Ort möglich.

aperçu

Mit Kind und Kegel nach Nizza

Emilie Wider über ihre Work-Life-Balance

aperçu
Jobs