Wir suchen

Referendar*innen / Elèves avocats
ab September 2021

  • m / w / d
  • in Köln
 
1

Sie studieren das deutsche und französische Recht 
und möchten nun nicht ausschließlich auf Deutsch kommunizieren?

2

Aus Ihrer Sicht kann man seriös sein, 
ohne eine Krawatte oder einen Blazer zu tragen? 

3

​Sie wollen anspruchsvolle internationale Fälle bearbeiten 
und trotzdem genug Freiraum für Ausbildung oder Hobbies haben?

Ihr
neues Umfeld

Alle Mitabeiter*innen (ca. 38 Anwälte/Avocats und Assistenten/Übersetzer) unserer Kanzlei sind zweisprachig und kennen Kultur sowie geschäftliche Gepflogenheiten in Deutschland und Frankreich. In allen unseren Büros wird gleichermaßen Deutsch und Französisch gesprochen.

Wir lachen viel gemeinsam und arbeiten im Team an Projekten. Der Umgang ist entspannt und ungezwungen.

Wir haben flexible und humane Arbeitszeiten, auch für Referendar*innen und Elèves-Avocats (m/w/d). Unsere Büros sind zentral gelegen. Die Räume sind groß, hell und modern eingerichtet und wir nutzen moderne Technik.

Wir sprechen im Büro und mit unseren Mandanten die deutsche und französische Sprache und achten auch stets auf die kulturellen Unterschiede – das macht unsere Arbeit abwechslungsreich und fordert uns jeden Tag aufs Neue heraus.

Vertrauen
& Freude

Qivive wurde im Jahre 2001 gegründet. Ihr Gründer Christophe Kühl war Gründungspartner der Kanzlei Epp & Kühl. Wir haben uns kontinuierlich zu einer Kanzlei mittelständischer Größe entwickelt – und das ohne jegliche Fusionen oder externe Zukäufe.

Dadurch konnten wir allen unseren Mitarbeiter*innen die Kultur weitergeben, die unser Denken und Handeln seit dem Beginn der Kanzlei prägt und unseren Erfolg begründet: Die Nähe zum Mandanten, die Freude und der hohe Anspruch an unsere Arbeit.

Eine Kultur, geprägt von Vertrauen, Mut und Freiheit ermöglicht eine Beratung der Mandanten auf Augenhöhe. Und das spüren unsere Mandanten, die sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Warum
zu Qivive?

Wir sind anders als die meisten Kanzleien. Unser Frauenanteil liegt bei über 80 %, alle Kolleginnen und Kollegen sind perfekt zweisprachig und haben in Deutschland und Frankreich studiert.

Wir legen hohen Wert auf einen entspannten Umgang untereinander und mit unseren Mandanten, und sind so organisiert, dass unsere Mitarbeiter*innen Beruf und Privatleben bestens miteinander verbinden können.

Wir arbeiten gleichermaßen im deutschen und französischen Recht und bieten damit Referendar*innen und Elèves-Avocats (m/w/d) eine hervorragende Plattform, sich in beiden Rechtssystemen auszutesten und genau in dem Bereich zu arbeiten, in dem sie studiert haben.

Dank der Größe der Teams können Sie wahlweise im Arbeits-, Prozess-, Gesellschafts- oder Vertragsrecht arbeiten, gerne können Sie auch in alle Bereiche einmal reinschnuppern. Durch unsere unterschiedlichen Standorte können Sie zwischen Köln oder Paris wählen als Arbeitsort wählen.

Sie arbeiten eng mit unseren Anwältinnen und Anwälten an Fällen, können bei Mandantenterminen dabei sein und uns zu Gericht begleiten. So erhalten Sie einen guten Einblick in alle Bereiche unseres herrlichen Berufs.

Trotz aller Entspanntheit arbeiten wir an spannenden Fällen für renommierte Mandanten und sind auch selbst im Markt für die Qualität unserer Arbeit bekannt, die auch regelmäßig ausgezeichnet wird.

Und wenn alles gut geht, lockt sogar am Ende ein Job bei uns: Sehr viele unserer Referendar*innen und Elèves-Avocats (m/w/d) sind nach der Ausbildung bei uns als Anwälte geblieben – scheinbar hat es ihnen gefallen.

Falls Sie immer noch zögern, schauen Sie sich hier die Bewertungen unserer Mitarbeiter*innen an.

Was Sie
mitbringen sollten

  • Sie sind perfekt zweisprachig Deutsch/Französisch
  • Sie sind juristisch in Deutschland und Frankreich ausgebildet (ideal: DFM oder CJFA oder vergleichbar)
  • Sie haben genügend Mut und Humor, um mit uns Herausforderungen, aber auch den Büroalltag zu meistern

Die große Vielfalt der Arbeitsbereiche und das gute Arbeitsklima haben mich so begeistert, dass ich mich entschloss, nicht – wie ursprünglich geplant – nach Paris zurückzukehren, sondern meine berufliche Laufbahn in der Kanzlei Qivive zu beginnen: Das ist jetzt bereits mehr als 8 Jahre her.

Jeanne Faymonville

Nach dem Studium in Bochum und Tours suchte ich nach Möglichkeiten, diese zwei Länder in einem Beruf unterzubringen. In der Kanzlei Qivive konnte ich praktische Erfahrungen im binationalen Bereich sammeln, und seit September 2019 bin ich nun als Rechtsanwalt in der Kanzlei tätig und habe das Glück, die zwei Schwerpunkte meiner Ausbildung miteinander zu verbinden: Das deutsche Recht und die französische Sprache.

Jan Westhues

Als Praktikantin habe ich im Handels- und Wirtschaftsrecht gearbeitet. Von Anfang an war die Zusammenarbeit mit den Anwälten lehrreich und angenehm, und ich habe mich sehr gefreut, als mir angeboten wurde, als Anwältin bei Qivive anzufangen. Das ist jetzt über 4 Jahre her.

Mélanie Allemand
 

Sind Sie bereit
etwas Spannendes zu wagen?

  • Kommen Sie zu einer der führenden Kanzleien im deutsch-französischen Bereich!
  • Arbeiten Sie auf höchstem Niveau in einem humanen Umfeld!
  • Bringen Sie Ihre sprachlichen und kulturellen Erfahrungen aus Deutschland und Frankreich ein!

Was wir
Ihnen bieten

  • Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt
  • Wir bilden Sie aus
  • Wir sind fair
  • Wir sind offen und ehrlich
  • Wir sind durch und durch franco-allemand

Suchformular

Telefon
E-Mail
Qivive Avocats & Rechtsanwälte Deutsch-französische Rechtsanwaltskanzlei hat 4,82 von 5 Sternen 174 Bewertungen auf ProvenExpert.com